Summer Schools

Internationale und praxisnahe Lehre

Die Summer Schools in Medienkultur und Medienwirtschaft bieten zusätzliche Qualifikationsangebote während der vorlesungsfreien Zeit im Anschluss an das Sommersemester. In Kooperation mit dem International Office und der Campus Akademie der Universität Bayreuth werden verschiedene praxisorientierte Veranstaltungen an den Schnittstellen von Medienkultur und Medienwirtschaft angeboten. Zusammen mit Studierenden aus dem nahen und fernen Ausland können MeKuWis in medienbezogenen Intensivkursen und Workshops vertiefende Einblicke in forschungs- und praxisrelevante Felder erhalten – und ihre Erkenntnisse in internationalen Teams im Rahmen von anwendungsbezogenen Projekten umsetzen.

Zukunftsweisende Themenschwerpunkte – international renommierte Gastdozenten

Für die International Summer School konnten in der Vergangenheit Gastdozenten renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen gewonnen werden. Im Jahr 2012 leiteten z.B. Prof. Jay Bolter (Georgia Tech, Atlanta, USA) und Prof. James Santomier (Sacred Heart University, Connecticut, USA) den Themenschwerpunkt "Games, Sports, Entertainment". Untersucht wurden u.a. das Potential von Augmented Reality, mobile devices und Social Media für Marketing und Unterhaltung.

Im Sommersemester 2013 stieß Prof. Dr. Maria Engberg (Malmö University, Department of Media Technology and Product Development, Schweden & Georgia Tech, Atlanta, USA) zusätzlich zum Team der International Summer School Media hinzu – eine der führenden Forscherinnen im gesetzten Themenschwerpunkt "When the Digital Meets the Social".
Im Promotionsprogramm ist die Teilnahme an Veranstaltungen der Summer Schools ein fester Bestandteil des Modulplans und auch im Masterstudiengang Medienkultur und Medienwirtschaft können transdisziplinär ausgerichtete Veranstaltungen der Summer Schools mit einem Medienfokus eingebracht werden.

 

Eine Übersicht über die aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Campus Akademie sowie der Medienwissenschaft.